Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Feitag, 22.09.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

Comedy und Kabarett bestimmen das Kulturprogramm 2018

Stellten das Programm des Städtischen Kulturvereins Geseke für 2018 vor (v.l.): Bürgermeister Dr. Remco van der Velden, Kassierer Meinolf Schniedermeier, Vorsitzende Heike Lehmann, Schriftführer Pascal Rückert und 2. Vorsitzender André Schürer.
Stellten das Programm des Städtischen Kulturvereins Geseke für 2018 vor (v.l.): Bürgermeister Dr. Remco van der Velden, Kassierer Meinolf Schniedermeier, Vorsitzende Heike Lehmann, Schriftführer Pascal Rückert und 2. Vorsitzender André Schürer.
Vor allem die Lachmuskeln müssen im kommenden Jahr einiges aushalten, denn mit den geplanten Veranstaltungen für 2018 setzt der Städtische Kulturverein Geseke vermehrt auf das Thema Comedy, wie jetzt im Rahmen der Generalversammlung des Vereins verkündet wurde.

Los geht es am Donnerstag, 25. Januar 2018, mit Mirja Boes und ihrer Band, den "Honkey Donkeys". "Für Geld tun wir alles!" heißt das Impro-Programm des bekannten TV-Stars, mit dem sie ab 20 Uhr im großen Festsaal des Schulzentrums Mitte zu sehen sein wird. Karten für diese Veranstaltung gibt es zum Preis von 25 Euro im Kulturamt der Stadt Geseke, bei der Sparkasse, der Geseker Zeitung, im Symphonium und in der Buchhandlung Berg.

Weiter geht es am Freitag, 23. Februar 2018, mit einer Lesung von Kathrin Heinrichs. Heinrichs, die bereits mehrfach in der Hellwegstadt zu Gast war, präsentiert ab 20 Uhr im großen Festsaal des Gymnasiums Antonianum ihr Programm "Von A bis Z". Im Mittelpunkt steht dabei der aktuelle Krimi "Nichts wie es war" um die Figuren Anton und Zofia in einem sauerländischen Dorf. Wer Kathrin Heinrichs kennt, weiß, dass sie es nie bei einer reinen Krimilesung belässt. Neben fesselnden Lesehappen um Anton und Zofia darf man also auch auf jede Menge kabarettistische Plauderei gespannt sein. Karten für diese Veranstaltung gibt es zum Preis von 18 Euro im Kulturamt der Stadt Geseke, bei der Sparkasse, der Geseker Zeitung, im Symphonium und in der Buchhandlung Berg.

Die deutsche Comedy-Show schlechthin macht am Freitag, 5. Oktober 2018, in Geseke Station. "NightWash Live" heißt es dann ab 20 Uhr im großen Festsaal des Schulzentrums Mitte. Ein Moderator präsentiert an dem Abend drei Comedians aus dem "NightWash"-Ensemble. So ergibt sich eine unverwechselbare Mischung aus bekannten "NightWash"-Künstlern und aufstrebenden Newcomern. Jede Show ist ein Unikat. Die Künstler, die in Geseke dabei sein werden, stehen indes noch nicht fest. Karten für diese Veranstaltung gibt es zum Preis von 22 Euro im Kulturamt der Stadt Geseke, bei der Sparkasse, der Geseker Zeitung, im Symphonium und in der Buchhandlung Berg.

Den Abschluss des Kulturvereins-Programms 2018 bildet der Comedy-Abend mit Sascha Korf am Freitag, 2. November. "Aus der Hüfte, fertig, los!" heißt die Show, die um 20 Uhr im Festsaal des Schulzentrums Mitte beginnt. Bekannt ist der gebürtige Paderborner vor allem aus dem "Quatsch Comedy Club", wo er seit 2002 immer wieder auftritt. Aber auch regelmäßige Auftritte bei "NightWash" bzw. dem ehemaligen TV-Format "Schillerstraße" bereichern die Vita von Sascha Korf. Karten für diese Veranstaltung gibt es zum Preis von 20 Euro im Kulturamt der Stadt Geseke, bei der Sparkasse, der Geseker Zeitung, im Symphonium und in der Buchhandlung Berg.

Doch auch in 2017 steht noch eine Veranstaltung auf der Agenda des Kulturvereins. So gibt es am Sonntag, 5. November, ab 11 Uhr wieder einen Sonntagsbrunch mit Musik im Saal des Pfarrheims St. Petri. Musikalisch untermalt wird das Ganze vom Duo "Barth/Roemer". Karten für dieses Event gibt es zum Preis von 20 Euro ausschließlich in der Buchhandlung Berg. Im Preis inbegriffen ist auch das Frühstück, das wie gewohnt vom Arbeitskreis Eine-Welt-Regenbogen e.V. bereitgestellt wird.

Bei den anschließenden Wahlen galt es für den Städtischen Kulturverein zwei Kassenprüfer zu wählen. Monika Knies-Hanebrink wurde für ein weiteres Jahr gewählt. Für Irene Kallerhoff prüft künftig Jürgen Fromme die Kulturvereinskasse.

Der Vorverkauf für die Veranstaltungen 2018 beginnt übrigens am morgigen Freitag, 1. September.