Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Feitag, 22.09.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

Entwurf Jahresabschluss Haushaltsjahr 2016

In seiner Sitzung am 11. Juli 2017 hat der Rat den von der Stadt Geseke vorgelegten Entwurf des Jahresabschlusses zum 31.12.2016 zur Prüfung an den Rechnungsprüfungsausschuss verwiesen. Mit einem Rekordüberschuss von 4,3 Millionen € ist das Jahr 2016 sehr gut für die Stadt Geseke gelaufen.

Bürgermeister Dr. Remco van der Velden: "Unser Ziel, die Finanzlage der Stadt Geseke dauerhaft zu verbessern, um in den nächsten Jahren mit gutem Gewissen investieren zu können, rückt immer näher. Nach 1,3 Mio. € Jahresüberschuss in 2015, nun 4,3 Millionen € Überschuss in 2016 und guten Aussichten für das Jahr 2017, kann ich sagen: Die Konsolidierung der Stadtfinanzen ist erfolgreich."

Die Stadt Geseke hat zum Schluss eines jeden Haushaltsjahres gem. § 95 Gemeindeordnung (GO) NRW einen Jahresabschluss aufzustellen und den Entwurf des Jahresabschlusses dem Rat zur Feststellung zuzuleiten.

Die originäre Haushaltsplanung für das Jahr 2016 wies in der Ergebnisplanung, die die erwarteten Aufwendungen und Erträge im Haushaltsjahr erfasst, einen Fehlbedarf in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro aus. Dieser Fehlbedarf sollte durch die Allgemeine Rücklage gedeckt werden. Unter anderem durch höhere Erträge aus Gewerbesteuern und aus dem Verkauf von Wohnbaugrundstücken sowie Einsparungen bei den Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen im Jahr 2016 ist es gelungen, die Haushaltsplanung mit einem Ergebnis von über 5,6 Millionen Euro zu verbessern. Nach Abzug des Fehlbedarfes in der Ergebnisplanung 2016 hat die Stadt Geseke im vorläufigen Ergebnis 2016 einen Jahresüberschuss von rund 4,3 Mio. € erwirtschaftet.

Für die Erweiterung der Sekundarschule, die Biologieräume im Gymnasium Antonianum, ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geseke, den Erwerb von Grundstücken sowie diverse Kanal- und Straßenbaumaßnahmen hat die Stadt Geseke 2016 Investitionen in Höhe von ca. 5.575.000 € getätigt. Den Aufwendungen standen Einzahlungen aus Investitionstätigkeit in Höhe von ca. 2.481.000 € gegenüber, so dass ein Minus von knapp über 3.000.000 € bestand. Dieser negative Saldo aus Investitionstätigkeit wurde durch die Aufnahme eines Investitionskredites in Höhe von 1.500.000 € sowie durch den positiven Saldo aus der laufenden Verwaltungstätigkeit gedeckt. Ende 2016 betrugen die Investitionskredite der Stadt Geseke insgesamt 17.007.627,05 €, planmäßig wurden in 2016 751.296,03 € getilgt. Die Ende 2015 noch vorhandenen Liquiditätskredite konnten im Laufe des Jahres 2016 vollständig abgebaut werden.

 

 

Entwicklung des Eigenkapitals der Stadt Geseke von 2008 - 2016
Entwicklung des Eigenkapitals der Stadt Geseke von 2008 - 2016